Die nachfolgend aufgeführten Wissenschaftler trugen in unterschiedlicher Weise zum Erfolg des Projektes bei:

1. Simon Bruslund (EAZA Parrot TAG & Zoo Heidelberg, Deutschland)
2. Flemming Nielsen (Zoo Kopenhagen, Dänemark)
3. Howell Williams (Tasmanien Programmdirektor für das Schwalbensittich-Projekt, Australien)
4. Dr. Sascha Scharf (Deutschland)
5. Bernd Marcordes (Zoo Köln, Deutschland)
6. Hein van Grouw (Natural History Museum at Tring, Großbritannien)
7. Dr. Till Töpfer (Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn, Deutschland)
8. Richard Perron (Herausgeber der IZN, Großbrintannien)
9. Rosemary Low (Großbritannien)
10. Florian Schäfer (Deutschland)
11. Dr. Sylke Frahnert (Deutschland)
12. Friederike Johansson (Schweden)
13. Annelise Folie (Belgien)
14. Dr. Gerald Mayr (Deutschland)
15. Prof. Dr. Dr. Hermann Ansorge (Deutschland)
16. Ulf Johansson (Schweden)
17. Dr. Barbara Oberholzer (Schweiz)
18. Markus Weinhardt (Deutschland)
19. Dr. Fritz Geller-Grimm
20. D. Raffael Winkler (Schweiz)
21. Marc Carnall (Großbritannien)
22. Dr. Martin Päckert (Deutschland)
23. Claudia Kamcke (Deutschland)
24. Holly Morgenroth (Großbritannien)
25. Bentley Bird (Australien)
26. Jennifer Gallichan (Großbritannien)
27. Rebecca Machin (Großbritannien)
28. Bonnie Griffin (Großbritannien)
29. Henry Mcghie (Großbritannien)
30. Priv-Doz. Dr. Anita Gamauf (Österreich)
31. Laura Cook (Australien)


Projektteilnehmer (Privat)
Projektteilnehmer (Zoo)
Museen
Fotografen
Wissenschaftler
Institutionen
Zeitschriften
Privat